StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Selena Miyazaki



 
Navigation
Stundenpläne
Schulkleidung
Postpartnersuche
Lob & Kritik
M. Außerhalb
Tesaiku Academy - Infos!

Wanted:
- Schüler
- Lehrer
- M. Außerhalb

Unwanted:
- Nichts.
Die Klassen
Red Class: 1

Yellow Class: 3

Green Class: 2

Blue Class: 1
Die neuesten Themen
» Nagisa Hazuki (für BR)
Mi Jul 22, 2015 1:26 pm von Mariah

» Akita Shin Takana (Für BR)
So Aug 19, 2012 12:31 pm von Mariah

» Zimmer Nr. 1
Fr Aug 03, 2012 4:14 pm von Mio Amakura

» Das kleine Café
Mi Jun 27, 2012 4:16 pm von Mio Amakura

» Was hört ihr gerade?
Fr Mai 18, 2012 12:38 pm von Mio Amakura

» Erneute Vorstellung :3
Mo Apr 02, 2012 12:10 pm von Mio Amakura

» Jetzt heissts Helme anziehen....Maiko ist da! ^^
Mo Apr 02, 2012 12:03 pm von Mio Amakura

» Der Pausenhof
Mi Feb 22, 2012 3:51 pm von Astra

» Operation
Fr Feb 10, 2012 7:57 pm von Astra

Die aktivsten Beitragsschreiber
Mariah
 
Dr. Roy Cutter
 
Ro Valentine
 
Luca Croszeria
 
Mio Amakura
 
Astra
 
Selena Miyazaki
 
Zero
 
Taylor
 
Sayuki
 

Austausch | 
 

 Selena Miyazaki

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Selena Miyazaki
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 18.08.10
Alter : 20
Yen : 38
Ort : Hier xD

BeitragThema: Selena Miyazaki   Sa Jun 25, 2011 9:32 pm



Miyazaki.....
.....
Selena






Vor- und Zuname: Selena Miyazaki
Spitzname: Sel, Lena, Nana

Alter: 15
Geburtsdatum: 11.Dezember
Sternzeichen: Schütze

Nationalität: England nenne ich mein Heimatland.

Inventar: Handy, Kaugummi, Anhänger, Wurfmesser, Spiegel, Feuerzeug (Nein, ich rauche nicht!)

Schüler oder Lehrer?: Schüler
Rasse: Tierwesen



Was erhoffst du dir auf der Academy? Ich erhoffe mir hier vieles, ein anständiges Leben, nette Bekanntschaften, einen guten Abschluss, mehr sozialen Umgang. Aber am meisten interessieren mich hier die anderen Wesen, es scheint verlockend endlich mal andere Rassen kennenzulernen.

Warum bist du auf die Academy gekommen?: Weil ich mein zuhause nicht mehr als solches bezeichnen konnte. Dort werde ich verstoßen und meine Suche nach meiner Schwester hat mich hier her geführt, vermutlich wissen diese Personen hier mehr als sie zugeben.

Notendurchschnitt: 2,0

Sozialverhalten: Wenn jemand auf mich zukommt, werde ich meistens nervös. Ich beurteile Leute nicht nach dem Aussehen, größtenteils nach Stimme und Charakter. Auf mein Gehör kann ich mich verlassen und wenn ich mich mit jemandem nicht vernünftig unterhalten kann, unterhalte ich mich nicht mit dieser Person. Gegenüber Fremden bin ich meistens schüchtern, aber wer mich besser kennenlernt, sieht auch meine glückliche Seite, hinter dem Trugbild. Wenn es um meine Wünsche, Träume und Ziele geht, bin ich kalt und töte, falls es nötig ist.



Bild:
In Mensch Tarnung:
 
Als Neko:
 

Daten: Meine Statur ist sehr zierlich und ich gebe zu, dass ich kaum Rundungen habe. Für eine Neko bin ich äußerst dünn und meine Katzenohren sowie mein Katzenschwanz und meine empfindliche Nase tauchen nur auf, wenn irgendein bestimmtes Ereignis mich dazu bringt.
Größe: 1,65m
Gewicht: 45kg



Haare: Meine Haare in Menschenform sind braun und glatt, schulterlang, mit einem geraden Pony. In meiner Nekoform wiederum sind diese lang und dunkelbraun, dann mache ich mir meist zwei Zöpfe daraus.
Augen: Öfters werde ich mal auf die Größe meiner Augen angesprochen, sie sollen etwas groß sein und werden manchmal als 'Glubschaugen' bezeichnet. Sie haben die Farbe braun.
Hautfarbe: Normal (weiß), nicht zu bleich, aber auch keinen speziellen Teint.
Gesicht: Es könnte der ovalen oder auch der herzförmigen Gesichtsform entsprechen. Besondere Dinge gibts dort nicht zu sehen, außer vielleicht mal eine Maske, wenn ein Event ist.
Sonstiges: Bauchnabelpiercing, es muss aber nicht jeder wissen, dass es diesen gibt. Ein roter, glänzender 'Anhänger' ist daran, zu klein um damit irgendwo hängen zu bleiben oder ähnliches.



Charaktereigenschaften: Schüchtern, kleinlich, ungeduldig, kindisch, aufgedreht, feurig, ehrgeizig, naiv

Vorlieben: Tiere, Freunde, Schwester, Natur, gute Laune, Feuer, Sonne, bunte Farben, Offenherzigkeit, reiche und berühmte Leute
Abneigungen: Nervensägen, Eis, Kälte, Langeweile, Feinde, ihre ungewisse Vergangenheit, Egoisten, Schmutz
Schwächen: Meine größte Schwäche ist das Eis, wie oben bereits erwähnt. Ich habe auch Probleme mit meiner Naivität. Und ich hab ein unglaubliches Bedürfnis alles sauber zu halten. Meine Meinung ist stets die andere, da ich Mitläufer nicht ausstehen kann, somit tut sich das mit den neue Freunde finden schwr.
Stärken: Das Singen würde ich jetzt spontan zu meinen Stärken zählen, sowie das Zeichnen. Wenn man Träumen als Stärke sieht, dann ist das auch eine meiner Stärken. Ich kann ununterbrochen reden, jedoch auch schweigen, wenn ich will. Ich kann auch gut zielen, da ich das früh lernen musste. (mehr dazu in der Vergangenheit)

Hassessen: Döner, Blumenkohl
Lieblingsessen: Ramen, Chips



Familie:
Eltern
→ Mutter: Hina Miyazaki †
→ Vater: Takumi Miyazaki †

Geschwister
→ Schwester: Missy Miyazaki
Spoiler:
 

Vergangenheit:
Meine Story ist einzigartig und nicht für jeden zu verstehen, wenn euch meine Entscheidungen nicht gefallen ist das euer Problem, ich würde manche auch gern ändern, aber ich kann es nicht.

Es begann alles am 5.Dezember vor 15 Jahren. Meine Geburt war an diesem Tag vorhergesehen, jedoch als sie nicht stattfand, dachten die Ärzte es gäbe ein Problem. Denn es war schon der späteste Termin. Ein Kaiserschnitt wäre zu gefährlich gewesen, da mein Leben und das meiner Mutter geendet hätte. Da gab es kein Zweifel. Vater fragte, ob es nicht eine Möglichkeit gäbe, sie heil rauszukriegen. Es gab eine... eine einzige Möglichkeit. Vater gab mir seine Kraft um zu überleben, er war ein Magier, einer der Mächtigsten. Mutter und ich überlebten, Vater verstarb und ich wurde am 11.Dezember geboren. Nur das sollte nicht die letzte Geburt des Hauses Miyazaki gewesen sein, denn exakt ein Jahr später, durch eine künstliche Befruchtung kam meine Schwester auf die Welt. Mutter starb.

Wir waren zwei Kinder ohne Eltern. Ohne irgendetwas. Für drei Jahre waren wir im Waisenhaus. Das Essen dort war widerlich, jedoch gab es für uns nichts anderes. Ihre Welt war nicht größer als das Waisenhaus. Meine beinhaltete noch die alte Bruchbude von früher. Ich hatte nie mitgekriegt, was sie mit den kleineren Kindern taten. Mir fiel es auf, als ich Missy beim umziehen half. Überall blaue Flecken, Dellen, Schrammen. Als ich sie darauf ansprach antwortete sie mir nicht. Ihre Tränen kullerten ihre Wange herunter und ich konnte nichts tun, nahm sie in den Arm. Ein Schweigen. Sofort musste ich die Initiative ergreifen und floh mit ihr. Auf halbem Weg konnte sie nicht mehr, ein kleines Mädchen hält nicht so viel aus. Schließlich trug ich sie den Rest des Weges. Wohin? In eine bessere Welt. Wir lebten wie Tiere solang wir auf reisen waren, es kam mir vor wie eine Ewigkeit. Es waren zwei Jahre. Ohne vernünftiges Essen, nur mit Notunterkünften. Horror.

Es war diese eine Nacht, die alles veränderte...
'Wielange wird es noch dauern, Schwester?' fragte Missy mit einer zittrigen Stimme und wickelte sich in die stinkende Decke, welche wir vor einem Menschenhaus gefunden hatten. "Ich weiß es nicht.." flüsterte ich ihr zu, versuchte jedoch ein Lächeln auf den Lippen zu behalten. Das Feuer brutzelte und wurde immer kleiner. 'Ohne dich wäre ich gestorben...' Dieser Satz schockte mich, sowas sollte sie einfach nicht sagen! Sie schlief aber ein, bevor ich ihr sagen konnte, dass ich solche Sätze nie wieder hören wollte. Kurz wachte sie wieder auf: 'Singst du mir noch einmal das Lied vor?' fragte sie zögernd. "Natürlich..." und begann zu singen bis sie schließlich einschlief. Mit einem Stock stocherte ich noch ein wenig im Feuer und sank langsam nieder, wollte meine Augen schließen. Da hörte ich ein knacken hinter mir. "Wer ist da?!" fragte ich sauer und wollte meine Schwester um jeden Preis beschützen. Ein Kichern beinahe schon ein richtiges Lachen kam aus dem Gebüsch. Ein Junge kam aus diesem. >Ich bringe euch zum König!< sprach er und zog uns mit. Wehren konnte ich mich jedenfalls nicht mehr, ich war viel zu schwach.

Am nächsten Morgen war ich in einem unbekannten Raum, ein prächtig geschmücktes Zimmer. Als Morgenmuffel kroch ich aus dem fremden Bett und suchte nach meiner Schwester. "Missy? Missy??" Unter Schock schrie ich laut auf, bis der Junge ins Zimmer kam. >Was ist los?< fragte er verwirrt und immernoch mit einem breiten Grinsen. "Was habt ihr mit meiner Schwester gemacht?" - >Keine Sorge, ihr geht es gut.< Er klang nicht sehr vertrauenswürdig. Wütend stapfte ich aus dem Zimmer in meiner zerrissenen Kleidung und suchte und suchte. Ein Zettel hing an der Wand. Große Hochzeit, Prinz Aleksander heiratet blondes Straßenmächden. Wortlos starrte ich darauf, konnte es einfach nicht glauben. Missy soll einen Prinz heiraten, den sie nicht kennt? ... Vielleicht geht es ihr dann besser als mit mir. Seit diesem Tag lebte ich dort, sah meine Schwester aber nicht nochmal.

Es war einer von vielen Tagen an dem ich wieder zum Fenster ging und nach meiner Schwester suchte, in einer Woche wird die Hochzeit sein. Nur wo? Wo? "Wo...?" murmelte ich vor mich hin und eine inzwischen altbekannte Stimme kam in den Raum. >Wegen dir darf ich nicht zu dieser Hochzeit, du sollst nicht ausbücksen. Die ganze Königsfamilie wird anwesend sein.. nur ich nicht!< meckerte er mich an. Mich?! Ich hatte es mir nicht ausgesucht hier zu sein.

Die Woche verging wie im Flug und wie immer vergang kein Tag an dem ich nicht an sie denken musste. Ich konnte nichts machen, sie wird gegen ihren Willen heiraten. Wahrscheinlich gehts ihr gut. Einfach positiv denken. Der Tag war gekommen, das ganze Haus war wie leer gefegt. Das heißt ich konnte fliehen. Aber was dann? Wieder diese Leidensjahre. Diesmal sogar alleine. Die Hochzeit konnte ich nun auch nicht mehr verhindern, ich wusste nicht mal wo sie war. Mir wurde schnell langweilig, wenn keinerlei Diener hier waren. Ich tapste durch das Gebäude, traurig, allein, in meinen neuen, edlen Schlafsachen. Mir ging dieses Lied nicht aus dem Kopf. Diese Melodie, die Zeilen. Das Lied, welches ich ihr immer vorgesungen hatte, es war das Lied von Mama. Am Balkon stand ich nun und sang vor mich hin. Keiner war da. Dachte ich. >Deine Stimme... sie ist wunderschön.< Überrascht wäre ich am liebsten im Boden versunken, niemand hätte mich hören sollen! Niemand!! Ich drehte mich zu ihm. "Warum sagst du mir nicht deinen echten Namen? Zero..." Zero war sein Deckname. Den Grund weshalb er einen Decknamen trug, erzählte er mir nicht. Und keinem anderen. >Weil es gefährlich wäre.< flüsterte er mir zu und war mir furchtbar nahe. Zu nahe. Ich konnte schon seinen Atem spüren. Nervös versuchte ich seinem Blick auszuweichen. Es gelang mir nicht. Ich war wie hypnotisiert. In der ganzen Zeit hatte ich nie jemandem in die Augen geschaut, nicht mal der einzigen Kontaktperson. Ihm. >Weißt du wielange ich darauf gewartet habe, dass keine Wächter in der Nähe sind?< Das ist doch nicht sein Ernst. Das ist hier alles ganz falsch. Warum kribbelt mein Bauch und warum kann ich mich nicht bewegen. Sein Gesicht kam mir immer näher, seine Lippen. Kurz vor dem Moment. Vor dem einen Moment stieß ich ihn weg. "Ich kann nicht! Du bist Schuld, dass meine Schwester so ein Schicksal hat!" Unter Tränen konnte ich ihn kaum mehr sehen. >Ich habe euch aber gerettet! Vorallem dich wollte ich retten... Selena..< Nein, das kann nicht sein. Ich hatte nie jemandem hier meinen wahren Namen gesagt. Woher konnte er ihn wissen? Ich war so verwirrt. Wie diese Nacht endete..? Meine Erinnerung daran ist verloren gegangen...

Noch ein Jahr lebte ich dort, bis ich gehen durfte. Zero ging auch. Er sagte, dass er die große Welt sehen wollte, aber er versprach mir, dass wir uns irgendwann wiedersehen. Dieses Jahr über wurden mir meine Gefühle klar, jedoch war es zu spät. Zero sollte bereits eine andere heiraten, aber das Einzige was er dazu sagte war: >Meine Frau wird die sein, die ich liebe.. und die gibt es schon!< Wen er meinte, war mir klar. Und zum Abschied bekam er das, was er schon damals wollte. Den Kuss. Wie er darauf reagierte, weiß ich bis heute nicht. Ich drehte mich einfach um und war weg. Nachdem konnte ich ihm einfach nicht mehr in die Augen schauen. Nie mehr.

Ich war wieder auf Reisen, aber diesmal mit Nahrung und nicht so lange, ich fand diese Schule. Die Tesaiku Academy. Nun schreibe ich mein Formular und hoffe auf die Annahme. Auch wenn meine Vergangenheit mich gezeichnet hat, gebe ich nie die Hoffnung auf meine Schwester und Zero wiederzutreffen. Jedoch ist das hier erstmal der Ort, an dem ich mich niederlasse...

Lebensziele: Die Lebensziele von mir sind schwer aufzuzählen und als ein wirkliches Ziel kann man es auch nicht sehen... Mein Ziel ist es gute Freunde zu finden, denen ich vertrauen schenken kann und irgendwann meine Schwester aus den Klauen des Prinzen zu retten. Auch wenn es noch weit weg ist und vielleicht eine sehr schwere Aufgabe, die Hoffnung stirbt zuletzt!



Zweitcharaktere: Keine
Was euch noch wichtig erscheint: Die Vergangenheit spielt in einer Welt in der nur Tierwesen sind. Also alle Charaktere dort sind Tierwesen außer der Vater, er ist ein Magier. Und Selena ist nun ein Tierwesen, also bitte ändern. - Schreibe in der Ich-Form.

Erreichbarkeit bei Inaktivität: MSN, ICQ und Skype (im Profil)
Regeln gelesen?: JA.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mariah
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 19
Yen : 381

[RPG-Figur]
Sonstiges: Schüler
Liebe: /
Alter:

BeitragThema: Re: Selena Miyazaki   So Jun 26, 2011 2:23 pm

Wow! Angenommen ^^

Zimmer Nr. 5, Green Class.

____
Mariah||Theme

Mariah denkt, "spricht", "singt", tut & ihre Stimme
Momentanes Aussehen:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inselderstille.forumieren.com
 
Selena Miyazaki
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Selene gomez... schwanger!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tesaiku Academy :: Informationen & Schüler-/Lehrer-Akten :: Anmeldungen :: Angenommene Schüler & Lehrer :: Schüler-
Gehe zu:  
Forum erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren.com